Datenschutz

Datenschutzerklärung

Die FARMASISTA GmbH erhebt und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten gemäß den datenschutzrechtlichen Vorschriften. Informationen über die Datenverarbeitung, über die Zwecke und über Ihre Rechte erhalten Sie in dieser Datenschutzerklärung.

1. Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen

Verantwortlich für die Erhebung von personenbezogenen Daten ist die FARMASISTA GmbH, c/o Beatrice Teschner, Ebelingstraße 8, D-10249 Berlin, Telefon: +49 (0)30 25769663, E-Mail: mail [ät] farmasista.team → zum Kontaktformular.

2. Besuch unserer Website

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden von unserem System automatisch die folgenden Zugriffsdaten erhoben und vorübergehend in einer sogenannten Log-Datei gespeichert:

  • die IP-Adresse des von Ihnen genutzten Rechners,
  • Datum und Zeit Ihres Besuchs,
  • die Internetseiten, die Sie in unserem Internetauftritt besuchen,
  • die Internetseite, von der aus Sie auf unsere Website gelangt sind (Referrer),
  • der von Ihnen verwendete Browsertyp und die Version des Browsers sowie
  • das Betriebssystem Ihres Rechners.

Diese Daten werden dazu genutzt, um den Verbindungsaufbau zu unserer Website sicherzustellen, um die Systemsicherheit zu gewährleisten und zur Optimierung unserer Website. Die Zugriffsdaten verwenden wir in keinem Fall dazu, um einen Bezug zu Ihrer Person herzustellen.
Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 Satz 1 f der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).
Aus den genannten Zwecken ergibt sich unser berechtigtes Interesse zur Datenverarbeitung.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die genannten Zwecke benötigt werden. Die Daten, die für den Verbindungsaufbau zu unserer Website erforderlich sind, werden gelöscht, wenn Sie Ihren Besuch auf unserer Website beenden. Im Übrigen werden die Daten in den Log-Dateien spätestens nach sieben Tagen gelöscht.

3. TLS-Verschlüsselung

Wir verwenden auf unseren Internetseiten das Verschlüsselungsverfahren TLS (Transport Layer Security). Dieses Verfahren entspricht dem aktuellen Stand der Technik und dient dazu, Ihre personenbezogenen Daten bei der Übertragung vor dem Zugriff Dritter zu schützen.

4. Kontakt

Sie erreichen uns per Telefon, E-Mail bzw. Kontaktformular, Post. Zum Zwecke der Kommunikation werden personenbezogene Daten wie zum Beispiel Ihre E-Mail-Adresse verarbeitet. Bei Nutzung des Kontaktformulars werden die Daten wie aus dem Formular ersichtlich verarbeitet. Die Daten werden zwecks Bearbeitung Ihrer Anfrage gespeichert und gelöscht, sobald sich Ihr Anliegen erledigt hat und Sie uns keine ausdrückliche Einwilligung in eine weitere Nutzung erteilt haben. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung von Anfragen gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f) DSGVO.

Sofern Ihre Anfrage zum Zweck des Vertragsschlusses erfolgt, werden die Daten zugleich zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen bzw. zur Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO verarbeitet (s. Ziffer 5).

5. Vertragsdurchführung

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Vertragsdurchführung und für die Durchführung entsprechender vorvertraglicher Maßnahmen, insbesondere zwecks Erbringung unserer Dienstleistungen für Mitglieder unserer Plattform sowie zur Durchführung von Workshops und Seminaren. Hierfür verarbeiten wir personenbezogene Daten wie Ihren Namen, Ihre Adresse, E-Mail-Adresse, Telefon- und ggfs. Faxnummer. Wenn Sie unsere Formulare (z. B. Registrierungsmaske) nutzen, verarbeiten wir die Daten wie aus den Formularen ersichtlich.
Sofern uns keine gesonderte Einwilligung vorliegt, werden diese Daten nur zur Vertragserfüllung oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Absatz 1 S. 1 b) DSGVO verarbeitet. Nach der Vertragsabwicklung werden die Daten gelöscht, soweit keine gesetzlichen Regelungen, beispielsweise steuerrechtlichen und handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen und Sie uns keine ausdrückliche Einwilligung in eine weitere Nutzung erteilt haben.
Eine Weitergabe Ihrer Vertragsdaten an Dritte erfolgt nur, soweit es gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist.
Ihre Zahlungsdaten werden zum Zwecke der Zahlungsabwicklung Ihrer Bestellung von dem mit der Zahlung beauftragten Zahlungsdienstleistungsunternehmen verarbeitet (s. Ziffer 6).

Zahlungsabwicklung, Bonitätsprüfung

Stripe

Die Zahlungsmethoden Kreditkarte, Lastschrift, iDEAL, Google Pay und Apple Pay werden über Stripe abgewickelt, einem Zahlungsdienst von Stripe Payments Europe, Limited, The One Building, 1, Lower Grand Canal Street, Dublin 2, Irland.
Stripe erhebt zwecks Zahlungsabwicklung Ihre Bestelldaten (Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Zahlmethode, Datum und Zahlbetrag der Transaktion) sowie für die Zahlung mit Kreditkarte Ihre Kreditkartendaten bzw. Ihre Bankverbindung für die Zahlung im Lastschriftverfahren.

Schutz vor betrügerischen Aktivitäten, Bonitätsprüfung
Stripe verwendet Ihre Transaktionsdaten auch, um betrügerische Aktivitäten gegenüber Stripe und uns zu erkennen und zu verhindern, einschließlich der Erkennung unbefugter Anmeldungen mithilfe Ihrer Online-Aktivität. Stripe kann uns und anderen geschäftlichen Nutzer:innen (einschließlich Kartenausstellern und anderen an der Zahlungsabwicklung beteiligten Personen) personenbezogene Daten über Sie (einschließlich Ihrer versuchten Transaktionen) zur Verfügung stellen, damit das mit der fraglichen Transaktion verbundene Betrugsrisiko beurteilt werden kann.
Stripe kann Ihre Daten zwecks Identitäts- und Bonitätsprüfung mit Datenbanken von Auskunfteiunternehmen abgleichen. Dabei werden Ihre Adress-, Konto- und Kartendaten an die Auskunftei übermittelt. Die Daten werden von der Auskunftei gespeichert und können unter anderem zur Ermittlung Ihrer Zahlungsfähigkeit und Zahlungswilligkeit in Form von Scoringwerten von der Auskunftei verwendet werden. Die Berechnung des Scoringwertes basiert auf einem mathematisch-statistischen Verfahren. Hierfür können beispielsweise persönliche und demographische Daten genutzt werden. Wenn die Bonitätsprüfung negativ ausfällt, ist die gewählte Zahlungsweise nicht möglich. Hierüber werden Sie umgehend informiert. Welche Auskunfteien von Stripe mit dem Datenabgleich beauftragt werden, erfahren Sie auf Anfrage bei Stripe.

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung und Weitergabe zwecks Bonitätsprüfung und Betrugsprävention sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) und Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in der Vermeidung von Zahlungsausfällen. Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung zwecks Bonitätsprüfung gegenüber Stripe unter den gesetzlichen Voraussetzungen zu widersprechen.

Soweit Stripe Daten in den USA verarbeitet, erfolgt dies auf Basis von Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO, die von der europäischen Kommission genehmigt sind. Dennoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden und US-Geheimdienste Zugriff auf die Daten nehmen können, ohne dass Betroffene hiervon in Kenntnis gesetzt werden. Die Standardvertragsklauseln der europäischen Kommission können Sie hier einsehen: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

Zur Datenschutzerklärung von Stripe gelangen Sie über den folgenden Link: https://stripe.com/de/privacy#translation

iDEAL

Bei der Zahlung mit iDEAL, einem Dienst von Currence Holding B.V., Gustav Mahlerplein 33 -35 1082 MS, Amsterdam, Noord-Holland, Niederlande, werden Sie nach Abgabe Ihrer Bestellung zum Online-Portal Ihrer Bank weitergeleitet, auf dem Sie die Zahlungsanweisung durch Eingabe Ihrer Kontodaten und mit Zwei-Faktor-Authentifizierung bestätigen. Zur Datenschutzerklärung von iDEAL gelangen Sie hier: https://www.ideal.nl/en/disclaimer-privacy-statement/

Google Payments (Google Pay)

Für die Zahlung mit Google Payments (Google Pay), einem Dienst von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, werden die von Ihnen in der Google Pay App hinterlegten Zahlungskarten (Kredit-, Debitkarte) zur Zahlung verwendet. Sie können außerdem über eine digitale Geldbörse zahlen oder über ein Konto eines anderen Unternehmens, das Sie mit Google Pay verknüpft haben („Drittanbieter“, z.B. PayPal). Um den Zahlungsvorgang abzuschließen, bestätigen Sie die Zahlungsanweisung mittels der von Google Pay angebotenen Authentifizierungsmethoden (z. B. Fingerabdruck, PIN oder Sicherheitscode). Google Pay veranlasst, dass eine virtuelle oder eine andere einmalig erzeugte Kartennummer, die Ihrem registrierten Zahlungsmittel entspricht, an uns gesendet wird. Die tatsächliche Nummer Ihrer Zahlungskarte wird jedoch nicht übermittelt. Über Ihr mit Google Pay verknüpftes Drittanbieter-Konto kann Ihnen eine andere Option zur Verfügung gestellt werden. Um die Zahlung abzuwickeln werden Ihre Bestelldaten, Name, Adresse und E-Mail-Adresse, Zahlmethode, Datum und Zahlbetrag der Transaktion verschlüsselt an Google übermittelt.
Google kann Details zu Ihrer Zahlungsmethode und damit zusammenhängende Informationen an Drittanbieter weitergeben, damit diese Ihre Zahlungsmethode belasten können. Bei Onlinetransaktionen gehören dazu auch andere für die Zahlungsabwicklung erforderliche Informationen wie die Rechnungs-, Versand- oder E-Mail-Adresse, die in Ihrem Google-Konto gespeichert ist.
Apps und Websites, die die Zahlweise Google Pay unterstützen, können prüfen, ob auf Ihrem Gerät Google Pay installiert ist, um Ihnen Google Pay als Zahlungsmethode anzubieten. Sie können diese Offenlegung in den Einstellungen Ihres Google-Kontos deaktivieren.
Rechtsgrundlage für die o. g. Datenverarbeitung zwecks Zahlungsabwicklung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO.
Soweit Google Daten in den USA verarbeitet, erfolgt dies auf Basis von Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO, die von der europäischen Kommission genehmigt sind. Dennoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden und US-Geheimdienste Zugriff auf die Daten nehmen können, ohne dass Betroffene hiervon in Kenntnis gesetzt werden. Die Standardvertragsklauseln der europäischen Kommission können Sie hier einsehen: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

Google behält sich das Recht vor, die Daten mit eigenen Tochtergesellschaften zwecks Prüfung Ihrer Kreditwürdigkeit auszutauschen sowie die Nutzung Ihrer Daten durch die Tochtergesellschaften zu Vermarktungszwecken. Wenn Sie das nicht möchten, können Sie Google gegenüber widersprechen, indem Sie in den Datenschutzeinstellungen von Google Payments die entsprechende Einstellung ändern. Näheres erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google hier: https://payments.google.com/payments/apis-secure/get_legal_document?ldo=0&ldt=privacynotice&ldl=de
und hier: https://policies.google.com/privacy

Apple Pay

Für die Zahlung mit Apple Pay, einem Dienst von Apple Distribution International Ltd., Hollyhill Industrial Estate, Hollyhill, Cork, Irland, werden die von Ihnen auf einem iOS-Gerät (z. B. iPhone) in der App „Wallet“ hinterlegten Zahlungsdaten zur Zahlung verwendet. Um den Zahlungsvorgang abzuschließen, bestätigen Sie die Zahlungsanweisung mittels der von Apple angebotenen Authentifizierungsmethoden (z. B. Fingerabdruck, PIN oder Sicherheitscode).
Apps und Websites, die die Zahlart Apple Pay unterstützen, können prüfen, ob auf Ihrem Gerät Apple Pay installiert ist, um Ihnen Apple Pay als Zahlungsmethode anzubieten. Sie können diese Option in den Datenschutzeinstellungen Ihres Browsers „Safari“ deaktivieren.
Für die Übermittlung der Zahlungsdaten empfängt Apple Pay die verschlüsselte Transaktion und verschlüsselt diese erneut, bevor die Transaktionsdaten an den Zahlungsabwickler übermittelt werden. Durch die Verschlüsselung kann nur die App oder Website, auf der Sie Ihre Bestellung tätigen, auf die verschlüsselten Zahlungsdaten zugreifen. Apple übermittelt uns jedoch nicht die tatsächliche Nummer Ihrer Zahlungskarte.
Rechtsgrundlage für die o. g. Datenverarbeitung zwecks Zahlungsabwicklung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO.
Apple bewahrt die Transaktionsdaten in anonymisierter Form auf. Dazu zählen der ungefähre Zahlbetrag, der Name des Händlers, das ungefähre Datum und die ungefähre Uhrzeit sowie die Angabe, ob die Transaktion erfolgreich abgeschlossen wurde. Diese Daten nutzt Apple zwecks Verbesserung von Apple Pay und anderen Produkten und Diensten. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs.1 S. 1 f) DSGVO. Das berechtigte Interesse von Apple liegt in der Optimierung der Apple Dienste.
Sofern Sie Apple Pay auf dem iPhone oder der Apple Watch verwenden, um einen Kauf zu bestätigen, den sie über den Browser „Safari“ auf dem Mac durchgeführt haben, kommunizieren der Mac und das Autorisierungsgerät verschlüsselt auf den Servern von Apple. Apple behält keine dieser Informationen in einem Format, mit dem Sie identifiziert werden können. Sie können dieser Option in den Einstellungen Ihres iPhone unter „Wallet & Apple Pay“ widersprechen, indem Sie „Zahlungen auf Mac“ deaktivieren.
Soweit Apple Daten in den USA verarbeitet, erfolgt dies auf Basis von Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO, die von der europäischen Kommission genehmigt sind. Dennoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden und US-Geheimdienste Zugriff auf die Daten nehmen können, ohne dass Betroffene hiervon in Kenntnis gesetzt werden. Die Standardvertragsklauseln der europäischen Kommission können Sie hier einsehen: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de
Näheres erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Apple hier: https://support.apple.com/de-de/HT203027 und hier: https://www.apple.com/legal/privacy/de-ww/

PayPal

Für die Bezahlung mit PayPal werden Sie im Laufe des Bestellvorgangs auf die Website von PayPal weitergeleitet, wo Sie sich in Ihr PayPal-Konto einloggen. Ihre dort hinterlegten Zahlungsdaten werden von PayPal für die Zahlungsabwicklung verwendet. Rechtsgrundlage für die Zahlungsabwicklung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO.
Bonitätsprüfung
Bei der Zahlung mit Kreditkarte und Lastschrift gleicht PayPal Ihre Daten zwecks Identitäts- und Bonitätsprüfung mit Datenbanken von externen Auskunfteien wie beispielsweise der SCHUFA ab. Dabei werden die folgenden Daten an die Auskunftei übermittelt: Vor- und Nachname, Adresse, Geburtsdatum sowie Ihre Kontoverbindungsdaten. Gegebenenfalls übermittelt PayPal zusätzlich Informationen über nicht vertragsgemäßes oder betrügerisches Verhalten Ihrerseits. Die Daten werden von der Auskunftei gespeichert und können unter anderem zur Ermittlung Ihrer Zahlungsfähigkeit und Zahlungswilligkeit in Form von Scoringwerten von der Auskunftei verwendet werden. Die Berechnung des Scoringwertes basiert auf einem mathematisch-statistischen Verfahren. Hierfür können beispielsweise persönliche und demographische Daten genutzt werden. Wenn die Bonitätsprüfung negativ ausfällt, ist die gewählte Zahlungsweise nicht möglich. Hierüber werden Sie umgehend informiert. Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung und Weitergabe zwecks Bonitätsprüfung und Betrugsprävention sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) und Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Es entspricht dem berechtigten Interesse von PayPal, sich vor Zahlungsausfällen zu schützen. Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung zwecks Bonitätsprüfung gegenüber PayPal unter den gesetzlichen Voraussetzungen zu widersprechen.

Einzelheiten erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von PayPal, einem Dienst von PayPal (Europe), S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg, erreichbar unter dem folgenden Link: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full

Eine Übersicht der Auskunfteien, mit denen PayPal zusammenarbeitet, finden Sie in der Datenschutzerklärung von PayPal hier: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full

7. Registrierung und Mitgliederkonto

Für die Registrierung auf unserer Plattform geben Sie die Pflichtangaben wie aus der Registrierungsmaske ersichtlich an. Dazu zählen insbesondere:

  • Vor- und Zuname
  • Ihre E-Mail-Adresse
  • Selbst gewählter Profilname
  • Selbst gewähltes Passwort sowie
  • ggf. Telefonnummer, Wohnort und Honorarwunsch

Hinweis: Ihr vollständiger Vor- und Zuname wird im Profil für alle Mitglieder sichtbar angezeigt. Da es sich um eine berufliche Community handelt, werden an dieser Stelle keine Pseudonyme/ Aliasnamen akzeptiert und können zum Ausschluss aus der Community führen.

Nach erfolgter Registrierung legen wir für Sie ein passwortgeschütztes Mitgliederkonto an, in das Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort anmelden können. Ihr Passwort ist für Dritte nicht sichtbar. Sie können Ihre Pflichtangaben mit Außnahme es Vor- und Zunamen jederzeit ändern. Sollten Sie Ihren Namen oder Ihr Profil löschen wollen, wenden Sie sich bitte per Kontaktformular an uns.

Mitgliederkonto

Im Mitgliederkonto wird für Sie ein Profil erstellt, welches als Basis-Profil standardmäßig die folgenden von Ihnen bei der Registrierung gemachten Angaben anzeigt:

  • Vor- und Zuname
  • Ihr Profilname sowie
  • ggf. Telefonnummer, Wohnort und Honorarwunsch

Das Profil ist nur für Mitglieder sichtbar und kann weder von nicht registrierten Nutzer:innen der Plattform eingesehen werden, noch ist es außerhalb der Plattform auffindbar.

Zusätzliche Angaben sind freiwillig möglich, zum Beispiel:

  • Einsatzgebiete
  • Qualifikation und Berufserfahrung, Sprachkenntnisse, sonstige Kenntnisse etc.)
  • Fortbildungen
  • Angebotene Zusatzleistungen etc.
  • etc.

Sie können außerdem freiwillig Inhalte hochladen wie beispielsweise ein Profilbild oder Informationen zu Ihrem Lebenslauf.

Sie können die Datenschutzeinstellungen für Ihre Inhalte selbst verwalten und entscheiden in den Einstellungen in Ihrem Mitgliederkonto darüber, für wen die freiwilligen Angaben und Inhalte in Ihrem Profil sichtbar sind, und zwar wie folgt:

  • alle Mitglieder (= Community),
  • Ihre Kontakte oder
  • nur für Sie selbst.

Einträge im Verzeichnis (Apotheken und Veranstaltungen) sind öffentlich sichtbar (s. unten)

Sie können Ihre freiwilligen Angaben und Inhalte jederzeit ändern, ergänzen oder löschen.

Nachweis

Zwecks Nachweis können Sie als Apotherker:in Ihre Approbationsurkunde, als PTA Ihre Berufserlaubnis bzw. als Apothekeninhaber:in Ihre Betriebserlaubnis als Datei auf unsere Plattform hochladen. In den Einstellungen Ihres Mitgliederkontos entscheiden Sie, ob Sie die Dateien für Mitglieder (= Community) sichtbar machen. Standardmäßig werden die Approbationsurkunde vom System für Ihre Kontakte sichtbar angezeigt bzw. die Betriebserlaubnis wird nur für Sie allein sichtbar hinterlegt.

Verzeichnis (öffentlich sichtbar)

Als Apothekeninhaber:in kann Ihre Apotheke (Name, Adresse) in der Rubrik „Verzeichnis“ unter Apotheken veröffentlicht werden und ist für alle nicht registrierte Nutzer:innen der Plattform wie z.B. für Apothekenkund:innen auffindbar. Die Daten können Sie selbst einpflegen, anpassen oder löschen. Als Nutzer:in kann eine Veranstaltung in der Rubrik “Verzeichnis” unter Veranstaltungen veröffentlicht werden. Hierzu sind Name und E-Mail nötig. Ein Nutzerkonto kann aktiviert werden, in dem Sie die Veranstaltung selbst anpassen und löschen können.

Kalender

Bei Übernahme von Vertretungen erhalten Sie einen Kalender. Über Ihr Mitgliederkonto können Sie Zugriff auf den Kalender nehmen und dort die Zeiten eintragen, in denen Sie als Vertretung zur Verfügung stehen. Sie können gebuchte Zeiträume jederzeit von „verfügbar“ auf „nicht verfügbar“ ändern (und umgekehrt).

Sie können mit Ihrem Profil von Apothekeninhaber:innen im N3 Apotheken-Tarif stets über die Suchfunktion gefunden werden, wenn nach dem entsprechenden Zeitraum Ihrer Verfügbarkeit gesucht wird. Stimmt der gesuchte Zeitraum mit Ihren im Kalender markierten freien Terminen überein, werden Sie in der Ergebnisliste der Suche genannt.

Alle berechtigten Mitglieder können Ihre Verfügbarkeiten in einem Kalender in Ihrem persönlichen Bereich verwalten.

Nicht registrierte Nutzer:innen bzw. Mitglieder können die Vertretungssuche ebenfalls nutzen, erhalten in der Ergebnisliste aber lediglich Wohnort und Honorar öffentlich angezeigt. Um Ihr Profil aufzurufen oder Ihnen eine Vertretungsanfrage zu senden, ist die Registrierung auf der Plattform erforderlich.

Anfragen

Über Ihr Mitgliederkonto können Sie als Apothekerinhaber:in im N3 Apotheken-Tarif Anfragen an Mitglieder versenden. Auf einer Liste, die nur für Sie einsehbar ist, werden die Personen gespeichert, die Sie angefragt haben bzw. die die Tätigkeit angenommen oder abgelehnt haben.

Kontaktanfragen

Über Ihr Mitgliederkonto können Sie ggf. Kontaktanfragen stellen und annehmen.

Besucher:innen

Über Ihr Mitgliederkonto können Sie ggf. Besucher:innen Ihres Profils sehen und als Besucher:in gesehen werden.

Rechtsgrundlage für die Erbringung der zuvor beschriebenen Leistungen ist Art. 6 Absatz 1 S. 1 b) DSGVO.

8. Übermittlung von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet nur in den folgenden Fällen statt:

  • Sie haben uns hierzu Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 a) DSGVO gegeben.
  • Die Weitergabe ist gesetzlich zulässig und gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich.
  • Die Weitergabe ist gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich.
  • Die Weitergabe ist gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 d) DSGVO erforderlich, um Ihre lebenswichtigen Interessen oder einer anderen natürlichen Person zu schützen.
  • Die Weitergabe ist gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich und es besteht kein Grund zur Annahme, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

9. Cookies

Auf der Website werden Cookies verwendet. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch einer Internetseite vom Browser auf Ihrem Endgerät abgelegt und gespeichert werden.

Einige Cookies, sogenannte „Sitzungs-Cookies“, bleiben nur für die Dauer Ihres Besuchs auf der Website gespeichert und werden gelöscht, sobald Sie den Browser schließen. Diese Cookies gewährleisten wesentliche Funktionen der Website (beispielsweise Navigation, Transaktionen). Andere, sogenannte „permanente Cookies“, haben eine längere Lebensdauer und dienen dazu, Ihren Browser anhand der im Cookie gespeicherten Informationen bei einem späteren Besuch wieder zu erkennen.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von Cookies, die technisch notwendig bzw. unbedingt erforderlich für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und Vertragsdurchführung sind (z. B. Registrierung, Warenkorb-Funktion), ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 b) DSGVO.

Soweit Cookies eingesetzt werden, um die von Ihnen vorgenommenen Einstellungen (z. B. Spracheinstellungen) für spätere Besuche zu speichern, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, Ihren Besuch auf unserer Website nutzerfreundlich entsprechend Ihrer Präferenzen zu gestalten.

Soweit Sie Ihre Einwilligung zum Einsatz von Cookies von Drittanbietern (sog. „Third-Party-Cookies“) zu Analyse-, Werbe- und Marketingzwecken erteilt haben, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO, § 25 TTDSG. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der Darstellung des jeweiligen Dienstes in dieser Datenschutzerklärung.

Die Lebensdauer der Cookies beträgt, soweit in dieser Datenschutzerklärung nicht anders angegeben, maximal 24 Monate. Nach Ablauf ihrer Lebensdauer werden sie automatisiert gelöscht.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Klicken Sie dazu auf den Link „Cookie-Zustimmung“ auf der Website, um das Cookie-Einwilligungsbanner aufzurufen und dort Ihre Auswahl durch Klick in das entsprechende Feld zu verwalten. Einzelheiten entnehmen Sie bitte Ziffer 10.

Alternativ können Sie durch entsprechende Auswahl in den Einstellungen Ihres Browsers entscheiden, ob Sie Cookies ablehnen oder diese beim Schließen Ihres Browsers entfernt werden sollen. Sie können dort auch gespeicherte Cookies löschen. Weitere Hinweise erhalten Sie in den Einstellungen Ihres Browsers im „Hilfe“-Bereich“.

Wenn Sie Cookies ablehnen, stehen Ihnen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung.

10. Cookie-Zustimmungs-Management: Cookie-Banner

Auf der Website wird GDPR Cookie Consent verwendet, ein Cookie-Zustimmungs-Management-Dienst der WebToffee, 10 Paxton Cres, Shenley Lodge, Milton Keynes MK5 7DS, Vereinigtes Königreich.
Mit Hilfe des Cookie Banners ist es uns möglich, Ihre Einwilligung, soweit rechtlich erforderlich, für den Einsatz von Cookies einzuholen, zu verwalten und für unsere Dokumentationszwecke zu speichern. Hierfür wird vom Dienst ein Cookie (s. oben Ziffer 9) gesetzt, sodass Ihnen eine etwaig erteilte Einwilligung oder ein Widerruf bei einem späteren Besuch zugeordnet werden kann. Das Cookie für die Einwilligungsverwaltung wird max. 12 Monate gespeichert und anschließend automatisiert gelöscht.
Der Cookie-Einwilligungsdialog wird Ihnen bei Ihrem ersten Besuch auf der Website angezeigt. Über den Link „Cookie-Zustimmung“ auf der Website können Sie den Dialog jederzeit erneut aufrufen, um Ihre Zustimmungsentscheidungen zu verwalten.
Wir verwenden das Cookie-Einwilligungsbanner zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtung, gesetzlich erforderliche Einwilligungen einzuholen und zu dokumentieren. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 c DSGVO.
Mehr Informationen zum Plugin finden Sie hier: https://www.webtoffee.com/product/gdpr-cookie-consent/

11. Google Analytics

Wir verwenden auf unserer Website Google Analytics zwecks Analyse und statistischer Auswertung der Nutzung unserer Website. Die so erlangten Informationen nutzen wir für Marketing und die Optimierung unserer Website. Soweit Sie uns Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO, Art. 49 Abs. 1 Satz 1 a) DSGVO erteilt haben, wird der Dienst aktiviert. Dabei werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch einer Internetseite vom Browser auf Ihrem Rechner abgelegt und gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie. Die folgenden Informationen werden durch das Cookie erfasst:

  • die IP-Adresse Ihres Rechners,
  • Datum und Zeit Ihres Besuchs,
  • die Internetseiten, die Sie in unserem Internetauftritt besuchen,
  • die Internetseite, von der aus Sie auf unsere Website gelangt sind (Referrer),
  • der von Ihnen verwendete Browsertyp und die Version des Browsers sowie
  • das Betriebssystem Ihres Rechners.

Diese Daten werden an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Bei der Verwendung von Google Analytics haben wir die Anonymisierung der IP-Adresse durch „_anonymizeIp()“ aktiviert, dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt und anonymisiert. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Berichte über Ihre Aktivitäten auf der Website zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zum Zwecke der Websiteoptimierung zu erbringen. Google nutzt die Informationen auch für eigene Zwecke zur Bereitstellung des Analyse- und Trackingdienstes.
Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis einer Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit gemäß Art. 26 DSGVO, die wir mit Google geschlossen haben.

Soweit Google Daten in den USA verarbeitet, erfolgt dies auf Basis von Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO, die von der europäischen Kommission genehmigt sind. Dennoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden und US-Geheimdienste Zugriff auf die Daten nehmen können, ohne dass Betroffene hiervon in Kenntnis gesetzt werden.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Einzelheiten zum Widerruf finden Sie oben in Ziffer 10 dieser Datenschutzerklärung. Sie können die Speicherung der Cookies außerdem durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern (s. oben Ziffer 9).

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics herunterladen und installieren:
http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Alternativ zum Browser-Add-on, insbesondere wenn Sie ein mobiles Endgerät (z. B. Smartphone) benutzen, können Sie die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf den folgenden Link klicken: Google Analytics Deaktivieren
Dadurch wird ein Opt-Out Cookie gesetzt, der die künftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch der Website verhindert. Das Opt-Out Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Endgerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-Out Cookie erneut setzen.

Google Analytics ist ein Dienst von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Google hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de
und https://policies.google.com/technologies/partner-sites
Die Standardvertragsklauseln der europäischen Kommission können Sie hier einsehen:
https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

12. Google Maps

Auf der Website wird über eine Schnittstelle der Landkartendienst Google Maps eingesetzt, um Ihnen einen Kartenausschnitt (z. B. mit Unternehmensstandorten) anzuzeigen.
Soweit Sie uns Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO, Art. 49 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO erteilt haben, wird der Dienst aktiviert. Hierbei werden Cookies verwendet. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch einer Internetseite vom Browser auf Ihrem Rechner abgelegt und gespeichert werden. Die folgenden Informationen werden durch das Cookie erfasst: IP-Adresse, Browser- und Gerätetyp, Betriebssystem, die Internetseite, in die der Dienst integriert ist, Datum und Zeit des Seitenaufrufs sowie Ihre Standortdaten. Den Zugriff auf Standortdaten können Sie über die Einstellungen Ihres Mobilgeräts unterbinden. Die Daten werden in der Regel auch an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Soweit Google Daten in den USA verarbeitet, erfolgt dies auf Basis von Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO, die von der europäischen Kommission genehmigt sind. Dennoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden und US-Geheimdienste Zugriff auf die Daten nehmen können, ohne dass Betroffene hiervon in Kenntnis gesetzt werden.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Einzelheiten zum Widerruf finden Sie oben in Ziffer 10 dieser Datenschutzerklärung. Sie können die Speicherung der Cookies außerdem durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern (s. oben Ziffer 9).

Google Maps ist ein Dienst von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Zur Datenschutzerklärung von Google gelangen Sie über den folgenden Link: https://policies.google.com/privacy?hl=de
Die Standardvertragsklauseln der europäischen Kommission können Sie hier einsehen: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

13. YouTube

Wir haben auf unserer Website YouTube-Videos eingebettet, um Ihnen die schnelle und einfache Wiedergabe von Videos zu ermöglichen und unser Online-Angebot für Sie attraktiver zu gestalten. Soweit Sie uns Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO, Art. 49 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO erteilt haben, wird der Dienst aktiviert.
Für die Wiedergabe der Videos werden Daten wie die IP-Adresse des von Ihnen genutzten Rechners an YouTube sowie Zeitpunkt der Wiedergabe übermittelt. Außerdem wird eine Verbindung zum Werbenetzwerk DoubleClick, einem Tochterunternehmen von Google LLC, hergestellt. Hierbei werden Cookies gesetzt, die dazu dienen, für Sie relevante Werbung bereitzustellen, Berichte zur Kampagnenleistung zu verbessern oder um zu vermeiden, dass Sie dieselben Anzeigen mehrfach sehen.

Wir haben die Videos im erweiterten Datenschutzmodus eingebettet. Dadurch beginnt die Datenübertragung erst, wenn Sie die Wiedergabe des Videos aktivieren, indem Sie auf das Video tippen bzw. klicken.

Soweit YouTube bzw. Google Daten in den USA verarbeitet, erfolgt dies auf Basis von Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO, die von der europäischen Kommission genehmigt sind. Dennoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden und US-Geheimdienste Zugriff auf die Daten nehmen können, ohne dass Betroffene hiervon in Kenntnis gesetzt werden.

Sie können die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Einzelheiten zum Widerruf finden Sie oben in Ziffer 10 dieser Datenschutzerklärung. Sie können die Speicherung der Cookies außerdem durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern (s. oben Ziffer 9).

Sie können personalisierte Werbung von Google auch über die Einstellungen für Werbung deaktivieren. Im Falle der Deaktivierung von personalisierter Werbung erhalten Sie zwar weiterhin Werbeanzeigen eingeblendet, die Anzeigen sind aber nicht mehr auf Ihre Interessen abgestimmt. Eine Anleitung zur Deaktivierung finden Sie auf der folgenden Internetseite: https://support.google.com/accounts/answer/2662922#stop_goog_p13n

Alternativ haben Sie die Möglichkeit, ein Browser-Plug-in zu installieren, um personalisierte Werbung zu deaktivieren. Hierdurch wird ein Opt-Out Cookie gesetzt, der das DoubleClick Cookie verhindert und interessenbezogene Werbung deaktiviert. Das Browser-Plug-in können Sie auf der folgenden Internetseite herunterladen: https://support.google.com/ads/answer/7395996?hl=de

YouTube ist ein Dienst von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4
Irland. Zur Datenschutzerklärung von Google gelangen Sie über den folgenden Link: https://policies.google.com/privacy?hl=de
Die Standardvertragsklauseln der europäischen Kommission können Sie hier einsehen: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

14. Vimeo

Wir haben auf unserer Website Videos von Vimeo eingebettet, damit Sie die Videos schnell und bequem ansehen können. Soweit Sie uns Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO, Art. 49 Abs. 1 Satz 1 a) DSGVO erteilt haben, wird der Dienst aktiviert.
Für die Wiedergabe der Videos werden Daten an Vimeo übertragen wie die IP-Adresse des von Ihnen genutzten Rechners, Ihr Browser, die Browserversion, Ihre Spracheinstellung sowie Zeitpunkt der Wiedergabe übermittelt. Außerdem werden von Vimeo Cookies eingesetzt. Das sind kleine Textdateien, die beim Besuch einer Internetseite vom Browser auf Ihrem Rechner abgelegt und gespeichert werden. Die Cookies dienen dazu, einige Funktionen zu ermöglichen, Analysen zu erstellen, Ihre bevorzugten Einstellungen zu speichern und um Ihnen personalisierte Werbeanzeigen anzuzeigen. Hierfür kann Vimeo Ihre Daten auch an Dritte (z. B. Werbeunternehmen und Analyseanbieter) weitergeben.

Wir haben die Videos im erweiterten Datenschutzmodus eingebettet. Dadurch beginnt die Datenübertragung erst, wenn Sie die Wiedergabe des Videos aktivieren, indem Sie auf das Video tippen bzw. klicken.

Soweit Vimeo in den USA verarbeitet, erfolgt dies auf Basis von Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO, die von der europäischen Kommission genehmigt sind. Dennoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden und US-Geheimdienste Zugriff auf die Daten nehmen können, ohne dass Betroffene hiervon in Kenntnis gesetzt werden.

Sie können die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Einzelheiten zum Widerruf finden Sie oben in Ziffer 10 dieser Datenschutzerklärung. Sie können die Speicherung der Cookies außerdem durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern (s. oben Ziffer 9).

Vimeo ist ein Dienst von Vimeo.com, Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA. Die Datenschutzerklärung von Vimeo können Sie unter dem folgenden Link aufrufen: https://vimeo.com/privacy

15. Newsletter

Newsletterversand

Soweit Sie gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 a) DSGVO eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen einmal im Monat unseren kostenfreien Newsletter mit Informationen und Werbung zu unseren Leistungsangeboten zuzusenden. Für den Versand teilen Sie uns bei der Anmeldung zum Newsletter Ihre E-Mail-Adresse mit. Weitere Angaben (Name, Vorname etc.) sind freiwillig und dienen der Personalisierung des Newsletters (persönliche Anrede).
Um Missbrauch auszuschließen, erhalten Sie nach der Anmeldung eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Anmeldung. Erst wenn Sie auf den Link klicken, erhalten Sie künftig unseren Newsletter. Zum Nachweis Ihrer Einwilligung in den Erhalt unseres Newsletters protokollieren wir Ihre IP-Adresse sowie Datum und Zeit Ihrer Anmeldung.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie sich vom Newsletter abmelden: über den „Abmelden“-Link im Newsletter oder per E-Mail an uns. Wenn Sie sich vom Newsletter abmelden, löschen wir Ihre zum Zwecke des Newsletterversands gespeicherte E-Mail-Adresse.

Statistische Auswertung

Der Newsletterversand erfolgt in unserem Auftrag durch die Sendinblue GmbH, Köpenicker Str. 126, 10179 Berlin auf Basis eines Vertrags zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO. Ihre bei der Newsletteranmeldung angegebenen Daten werden an Sendinblue zum ausschließlichen Zwecke des Newsletterversands weitergegeben. Die Daten werden auf den Servern von Sendinblue in Deutschland gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.
Wir nutzen die Trackingfunktionen von Sendinblue hinsichtlich der Öffnungs- und Klickrate. Die Öffnungsrate ist der Anteil der Empfänger, die eine E-Mail geöffnet haben. Die Klickrate ist der Anteil der Empfänger, die einen Link in einer E-Mail angeklickt haben. Sämtliche Öffnungen werden statistisch erfasst. Dafür enthält jeder Newsletter ein 1×1 Pixel großes transparentes Bild, das nicht sichtbar ist. Wenn ein Empfänger die Bilder anzeigen lässt bzw. externe Inhalte zulässt, wird dies als Öffnung gemessen. Wenn Sie den Newsletter öffnen, und über die Einstellungen in Ihrem E-Mail-Programm keine externen Daten zulassen, wird Ihre Öffnung nicht mitgezählt. Wir haben den anonymen Modus aktiviert, sodass wir die Öffnungen und Klicks nicht bestimmten E-Mailadressen zuordnen können. Das Tracking erfolgt somit ohne Datenangabe und ohne Speicherung Ihrer IP-Adresse.
Wir beauftragen Sendinblue mit dem Versand, um einen einfachen, schnellen und sicheren Newsletterversand zu gewährleisten. Die statistische Auswertung der Öffnungs- und Klickraten dient uns dazu, unseren Newsletter werbewirksam zu optimieren und die Inhalte interessengerechter zu gestalten. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung in den Erhalt des Newsletters und in die damit einhergehende statistische Auswertung gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 a) DSGVO.
Sie können Ihre Einwilligung in die statistische Auswertung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen (s. oben a). Die Datenschutzhinweise von Sendinblue finden Sie hier: https://de.sendinblue.com/datenschutz-uebersicht/

16. Links

Auf unserer Website empfehlen wir Ihnen auch Seiten von anderen Anbieter:innen, die Sie über Hyperlink erreichen. Für diese Seiten sind wir nicht verantwortlich. Wir können daher nicht gewährleisten, dass der Ihnen auf unserer Website zugesicherte sichere Umgang mit Ihren Daten auch dort gewährt wird. Wenn Sie Fragen zum Datenschutz auf fremden Internetseiten haben, informieren Sie sich bei der verantwortlichen Stelle dort bzw. über die entsprechende Datenschutzerklärung.

17. Ihre Rechte

Sie haben das Recht, von uns jederzeit über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten Auskunft zu verlangen (Art. 15 DSGVO). Dies betrifft auch die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die diese Daten weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung. Zudem haben Sie das Recht, unter den Voraussetzungen des Art. 16 DSGVO die Berichtigung und/oder unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO die Löschung und/oder unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen. Ferner können Sie unter den Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO jederzeit eine Datenübertragung verlangen.

18. Ihr Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

19. Ihr Recht auf Widerruf der Einwilligung

Soweit Sie uns Ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO gegeben haben, haben Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

20. Ihr Widerspruchsrecht

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Absatz 1 S. 1 f) DSGVO verarbeiten, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Datenverarbeitung Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Um Ihr Widerspruchsrecht auszuüben, senden Sie bitte eine E-Mail an: mail [ät] farmasista.team, nutzen Sie dazu das Kontaktformular.

21. Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und Sie sind nicht dazu verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereit zu stellen. Wenn Sie mit uns einen Vertrag abschließen, sind bestimmte personenbezogene Daten wie zum Beispiel Ihre Kontaktdaten für den Vertragsabschluss erforderlich. Wenn Sie uns diese Daten nicht mitteilen, können wir den Vertrag mit Ihnen nicht abschließen.
Download personenbezogener Daten
Hier können Sie Ihre von uns gesammelten personenbezogenen Daten als Download beantragen.

22. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Wir verwenden keine automatisierte Entscheidungsfindung und kein Profiling.

23. Anpassung der Datenschutzerklärung

Aufgrund der Weiterentwicklung unserer Website und/oder möglicher künftiger Änderungen der gesetzlichen oder behördlichen Vorgaben kann es erforderlich werden, diese Datenschutzerklärung entsprechend anzupassen. Die jeweils aktuelle Fassung unserer Datenschutzerklärung können Sie jederzeit auf unserer Website unter der Überschrift Datenschutzerklärung einsehen.

Stand: Berlin im Juli 2022